Key Visual Philosophie

Unsere Philosophie

Auf einen Blick. Für schnelle Leser

Learning by Dog – Was bedeutet das eigentlich? Wörtlich übersetzt heißt es so viel wie „Lernen durch den Hund“ und steht für das Trainingskonzept unserer Hundeschule, das sich – grob gesagt – beim Aufbau der Beziehung zwischen Hund und Halter an den natürlichen Verhaltensweisen und der Kommunikation der Hunde orientiert.

Jeder Hundehalter wünscht sich ein entspanntes, harmonisches Zusammenleben mit seinem Hund. Wir möchten einen Hund, der uns gerne gehorcht. Unser Hund sollte frei und ohne Leine laufen, uns stets folgen und andere Hunde und Kaninchen ignorieren. Er sollte Menschen und Tieren entspannt und freundlich begegnen, also: rundum alltagstauglich sein. Diese größtmögliche Freiheit für uns und unseren Hund ist erreichbar, wenn die Bindung des Hundes zu uns und der Respekt, den er uns zollt, in Balance zueinanderstehen. Mensch und Hund bilden ein Team. Dies erreichen wir durch feste Hierarchien, Verlässlichkeit, Souveränität und liebevolle Konsequenz.

„Wer sitzt auf dem Chefsessel?“ Für geduldige Leser

In der Verhaltensforschung spricht man davon, dass Hunde „obligat sozial“ sind. Dies bedeutet, dass Hunde keine Einzelgänger sind. Sie müssen sich stets einer sozialen Gemeinschaft anschließen, also einem Rudel oder einer oder mehreren Personen. Die natürliche Gemeinschaft von Hunden ist hierarchisch organisiert. Und damit das Miteinander gut klappt, gibt es feste Regeln: Die ranghohen Tiere geben den rangniedrigeren Tieren Führung und Sicherheit. Im Gegenzug zeigen die Rangniedrigeren ihnen angemessenen Respekt. Dies schafft Bindung und Vertrauen.

Hunde sind leider keine Demokraten. Sie halten nichts von Individualität oder antiautoritärer Erziehung, Ideen, die typischerweise menschliche Vorstellungen und Verhaltensweisen spiegeln. Und die ein Hund nicht versteht. Im Gegenteil. Bekommt der Hund innerhalb seiner Gemeinschaft eine feste Position zugewiesen, vermittelt ihm dies Sicherheit und eine gewisse Gelassenheit. Dies betrifft das Rudel ebenso wie die Menschenfamilie. „Hündisch“ gedacht beruhen nämlich Ranghöhe und Autorität für einen Hund nicht auf körperlicher Überlegenheit – die haben wir Menschen ohnehin nicht –, sondern auf den Führungsqualitäten seines Rudelführers, also des Alpha-Tieres oder seines Menschen.

Nur wer es nötig hat, zeigt Zähne

Um seinem Hund gegenüber als ranghoch akzeptiert zu werden und Führungsqualitäten zu zeigen, muss man sich souverän verhalten, konsequent bleiben und stets den Eindruck erwecken, alles unter Kontrolle zu haben. Willkürliche Gewaltausbrüche und Aggression dagegen verunsichern den Hund. Der denkt: “Nur wer es nötig hat, zeigt Zähne!“ Der Hund merkt ziemlich schnell, dass wir die Situation nicht im Griff haben. Nur durch souveräne Führung vermitteln wir dem Hund unsere Überlegenheit, geben ihm Sicherheit und gewinnen langfristig sein Vertrauen und seinen Respekt.
… Und schaffen auf diese Weise gleich das Fundament einer langfristig erfolgreichen, zufriedenen Beziehung zwischen uns und unserem Vierbeiner.

Und hier kommen wir ins Spiel …

In unserer Hundeschule arbeiten wir viel mit Bindungsaufbau, Vertrauen und Respekt. Wir möchten Sie und Ihren Hund zu einem verlässlichen Team zusammenwachsen lassen. Ein Team, das aus gegenseitigem Vertrauen besteht; das dem Hund Sicherheit gibt und dem Halter in seinem Führungsanspruch Respekt zollt. Ein Team also, in dem jedes Team-Mitglied seine feste Position erhält. Learning by Dog möchten Sie als Halter darin unterstützen, Führungsqualitäten in Bezug auf Ihren Hund zu entwickeln und ihrem Vierbeiner eine feste Rangordnung innerhalb Ihrer Familie zuzuweisen.

Wir helfen Ihnen dabei, Ihren Hund „lesen“ zu lernen. Hunde haben ein großes Repertoire an Signalen, mit denen sie kommunizieren: Mimik, Blickkontakte, Körperhaltung und Lautgebung bilden zusammen ein Netz von Informationen, das Sie wahrnehmen und verstehen lernen können.

In diesem Sinne möchten wir Sie darin unterstützen, eine vertrauensvolle Bindung zu ihrem Hund aufzubauen und artgerecht mit ihm zu kommunizieren. Dies heißt nun nicht, dass Sie fortan auf allen Vieren zu bellen anfangen sollen. Vielmehr heißt „artgerecht“, in der Gemeinschaft mit ihrem Hund klare Grenzen zu setzen, verlässlich zu agieren, Verantwortung zu leben und sich souverän zu verhalten.

Ihr Hund wird Sie mit seiner ganzen Liebe belohnen. Er wird Ihnen Vertrauen und Aufmerksamkeit schenken. Dieser Hund wird Ihnen gerne gehorchen. Er wird frei und ohne Leine laufen und Kaninchen und andere Hunde ignorieren. Er wird Menschen und Tieren stets entspannt und freundlich begegnen. Und er wird so sein, wie wir es uns alle wünschen: Ein rundum alltagstauglicher Hund.

Um mit unserer Website auf die Bedürfnisse und Interessen unserer Hundehalter und Hundefans noch besser eingehen zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem Setzen von Cookies zu.   Datenschutzerklärung
Verstanden